Informationen rund um den Spargelhof Pasch

 

Bildbericht 2005 der Landwirtschaftlichen Zeitung

 
Es stand in "Straelen aktuell" (Mai 2017)


 

Unser Spargel wächst in Straelener Südhanglage
Brüxken ist eine kleine Ortschaft im Süden der Blumen- und Gemüsestadt Straelen. Hier bewirtschaften wir, die Familie Hans-Theo und Waltraud Pasch, den „Spargelhof Pasch“. Unsere Spargelfelder haben eine Gesamtfläche von 14 ha. Als Hauptsorte wird ´Backlim´angebaut. Ab Mitte April bis zum Johannistag am 24. Juni wird der Bleichspargel je nach Witterung unter wärmender Folie geerntet und direkt in unserem Hofladen an Privatkunden verkauft. Zwischen Feldern und Wiesen, Kühen und Pferden, friedlich in Nachbarschaft mit Kartoffeln, Salat und Blumen, wächst das „weiße Gold“. Bei uns in Brüxken liegen die Spargelfelder in sonniger Südlage und werden so schnell von der ersten Frühjahrssonne erwärmt.

Infos rund um den Spargel

Qualitätsspargel vom Spargelhof Pasch
Unser Spargel stammt aus kontrolliertem integriertem Anbau. Denn unsere Spargelflächen liegen zum Teil in der Wasserschutzzone des Straelener Wasserwerks und da gelten besonders strenge Regeln für den Anbau. Dabei werden wir von der Beratung des Versuchszentrum Gartenbau Straelen der Landwirtschaftskammer NRW unterstützt. Doch nicht nur das. Wir sind auch „QS“ zertifiziert. Das heißt, der gesamte Betrieb vom Anbau über die Ernte bis zum Verkauf unterliegt strengen Richtlinien. Dies wird regelmäßig von der Agrar-Controll-Gesellschaft (ACG) kontrolliert und ist so Garantie für gesunden Spargelgenuss. Sie als Verbraucher können damit ebenfalls vollständig den Weg des Spargels vom Anbau über die Ernte bis zum Verkauf verfolgen.

Saisonggastronomie: frisch vom Feld auf den Tisch
Seit 2005 betreiben wir auch "Spargel-Gastronomie". Im rustikalen Ambiente können Sie bei uns nicht nur Spargel kaufen, sondern auch erntefrisch zubereitet im Restaurationszelt essen. "Frischer geht es nicht mehr!“, preist Waltraud Pasch dieses Angebot an. Sie ist für den Verkauf und die Küche zuständig. „Wenn die Enden hell sind und der Spargel beim Aneinanderreiben quitscht, dann ist er frisch", erklärt ihr Ehemann und Spargelgärtner Hans-Theo Pasch. "750 Gramm Spargel mit Butter oder Sauce Hollandaise und mit zwei Schinkensorten gibt es für 13 Euro. Zwar nur jeden Tag. Und einen gut gekühlten Wein oder auch andere Getränke bieten wir dazu an.“ Den Spargelhof Pasch zu finden ist kein Problem. An den Zufahrtsstraßen weisen Schilder darauf hin.

Rund um Brüxken unterwegs
Wer will kann uns oder auch in den anderen Spargelbetrieben der Nachbarschaft bei Kulturarbeiten, beim Ernten und beim Sortieren des Spargels zusehen. Fahren Sie mit dem Fahrrad durch die schöne Landschaft im Süden des Kreies Kleve. Baumalleen kennzeichnen die Wege. Direkt in Brüxken verläuft die "Napoleons-Fiets-Route". Sie führt entlang an Wiesen und Feldern, kleinen Flüssen und Gräben und zeigt den geplanten Verlauf des Nordkanals "Grand Canal du Nord" an. Einst wurde er von Napoleon Bonaparte als Verbindung zwischen Schelde und Rhein geplant. Nach heute sind die Reste des Kanals und der Verlauf des ehemaligen Kanalbettes gekennzeichnet. Rot-weiß gestreifte Pilone und türkisgrüne Pfähle kennzeichnen die Fietsroute, die von Venlo bis Willich führt.